/*Google Analytics*/

Baum liegt quer über dem Tail

Rolf berichtet über die Ferien mit mtbeer....

Ausweichen! - geht mir durch den Kopf und dabei beobachte ich konzentriert, wie Polo und mein Kollege vor mir die Herausforderung meistern. Super, haben sie das gemacht  und ich versuche es ihnen gleichzutun. Aber wie so oft im Leben ist nach dem Hindernis auch gleich vor den Hindernis, sprich: ein Schlammloch voraus! 

Ich verpasse den richtigen Zeitpunkt nach dem querliegenden Baum nach links abzudrehen und schon stecke ich mit dem Vorderrad tief im Morast fest und weil es noch ein andres Naturgesetz gibt, nämlich ein Unglück kommt selten alleine – oder Murphy's law – komme ich natürlich nicht aus den Klicks. Ich falle langsam zur linken Seite und finde mich bald darauf seitlich liegend im Sumpf. Ich spüre, wie die dreckige Nässe durch die Hosen, das T-Shirt und die Handschuhe dringt. Wie ich da so liege frage ich mich, warum Mann sich das antun muss. Schnell verfliegt diese Frage und die Antwort ist rasch gefunden – eben darum! Wann habe ich denn sonst die Möglichkeit im Dreck zu liegen, über die Herausforderung von Abfahrten zu sprechen, die man alleine nicht wagen würde, mit Menschen gute Gespräche zuführen, während man keuchend den Berg hoch trampelt und verschwitzt mit Gleichgesinnten nach überstandener Tour Pasta zu essen?

Im Übrigen blieb mein Sturz nicht unentdeckt und vor allem nicht umkommentiert! Die Sprüche und guten Ratschläge blieben beim nächsten Halt der Gruppe nicht aus. Auch das gehört zum Ferienerlebnis mit MTBeer im Cicalino, genau so wie die perfekten Trails, die Hausi akribisch pflegt und dem Koch, der uns jeden Abend aufs Neue verwöhnt hat. 

Eine erlebnisreiche, gut organisierte Unfall freie Woche geht so zu ende. Gerade eben habe ich erfahren, dass ich diesen Bericht schreiben soll und so entsteht der Text auf dem Set im Restaurant des Cicalino.

Getreu einer weiteren Lebensweisheit: Zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen – Das Vergnügen dauerte noch eine ganze Weile an. 


Herzlichen Dank an das ganze MTBeer-Team und liebe Grüsse von verregneten Bodensee

Rolf

Donnerstag, 30. April 2015

mtbeer.ch nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. [ mehr Infos ]